• Hautkosmetik Zentrum Bettina Riemer |

Professionell Schminken und aufregende Looks kreieren

22
Mrz

Professionell Schminken und aufregende Looks kreieren

Schminken ist längst nicht so einfach, wie es den Anschein hat - und es will gelernt sein. Auch in natürlichen Looks kann viel Arbeit stecken. Neben einem guten Auge für das, was zusammen passt, braucht man vor allem Geduld und eine ruhige Hand. Die Technik ist dabei entscheidend, wenn es darum geht, den perfekten Look für sich zu kreieren.

Von Laien und Technik

Den Laien wird es vermutlich im ersten Augenblick überfordern, wenn er Make-Up in verschiedenen Nuancen mit verschiedenen Pinseln und Stiften auf ein und dasselbe Gesicht auftragen soll. Die verschiedenen Schminktechniken erklären den Sinn und Zweck des Ganzen ganz gut.

Das Contouring: Königsdisziplin

Contouring kann viel aus einem Gesicht herausholen. Es modelliert dieses neu und lässt es dadurch plastischer wirken. Gerade breitere beziehungsweise rundere Gesichter können somit schmaler gestaltet werden. Die Kunst ist, erhöhte Partien des Gesichts etwa zwei Nuancen heller zu schminken als den normalen Hautton, wiederum die Bereiche unter den Wangenknochen oder die Stirnränder zu den Schläfen hin zwei bis sogar drei Nuancen dunkler als die übliche Hautfarbe zu halten. So schafft man Konturen und gibt dem Gesicht eine deutlichere Form. Schmale Gesichter sollten diese Technik jedoch, wenn überhaupt, nur mit Bedacht einsetzen. Im Winter eignet sich Contouring allgemein besser als im Sommer.

Non-Contouring oder Strobing und Draping

Sommerlooks lassen sich viel leichter mit Non-Contouring kreieren, also dem ausschließlichen Setzen natürlicher Highlights. Das nennt man auch Strobing. Hierbei werden die erhöhten Partien des Gesichts mit Highlights erhellt, sodass dieses mehr als zuvor zu strahlen scheint.
Das Setzen dunklerer Schattierungen beispielsweise unter den Wangenknochen nennt man Draping. In Kombination mit einem schönen Rougeton darüber kann es ganz einfach eine bemerkenswerte Wirkung erzielen.

Beliebige Looks kreieren

Es ist also zunächst immer wichtig, zu wissen, wie die Ausgangslage ist und welchen Look man erzielen möchte. Wie erwähnt kann bei einem frischen Sommerlook auf das aufwendige Contouring verzichtet werden, ein simples Strobing kann da bereits ausreichen. Soll es zu einer Party gehen, ist das Contouring hingegen Mittel der Wahl, um glamourös hervorzustechen. Auch natürliche Looks lassen sich damit perfekt nachempfinden, was sich vor allem dann lohnt, wenn man vielleicht nach riner Erkältung oder schlaflosen Nacht mit seinem aktuellen natürlichen Aussehen kaum punkten kann.

Übung macht den Meister

Letztlich muss aber gesagt werden: die Übung macht es. Ehrlichkeit zum eigenen Gesicht und vorsichtiges Herantasten machen schon viel aus. Und: nehmen Sie sich Zeit. Mit etwas Übung wird auch der aufwendigste Look schnell über die Bühne gehen, jedoch dauert es zunächst wahrscheinlich etwas länger, bis Sie "es" haben. Nur Geduld, es wird sich auszahlen!

 

Sie haben noch fragen zum Make up?

Lassen SIe sich von uns schminken oder buchen Sie unsere Schminkberatung
Bettina Riemer

Kommentare sind geschlossen.